Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Stadtentwicklung

Zukunftsstrategie

Der sich seit dem letzten Jahrzehnt immer deutlicher abzeichnende soziale, ge­sellschaftliche und wirtschaftliche Wandel stellt die Kommunen vor neue Her­ausforderungen. Dies gilt ins­besondere für die knapper werdenden Finanzres­sourcen der öffentlichen Hand sowie für die Auswirkungen der demographischen Entwicklung. Die daraus folgenden Konsequenzen bestimmen verstärkt das tägli­che Handeln der Städte und Gemeinden und machen es not­wendig, die planerische und kommunalpolitische Ausrichtung für die künftige Stadtentwick­lung neu zu definieren sowie die spezifischen Möglichkeiten herauszuarbeiten. Nur so kön­nen Städte und Gemeinden auch künftig im Wettbewerb untereinander als attraktiver Standort langfristig bestehen.

Vor diesem Hintergrund eine Zukunftsstrategie zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu entwickeln, war das gemeinsame Ziel von Gemeinderat und Verwaltung, als man im Sommer 2005 den Stadtentwicklungsplan 2020 (STEP 2020) der Stadt Wildberg mit integ­riertem Gesamtkonzept ins Leben gerufen hat. Diese Stadtentwicklungsplanung der Stadt Wildberg hat sich zu einem dynamischen Entschei­dungsprozess zur Neupositionierung und Bestimmung von Zukunftschancen der Stadt Wildberg entwickelt, wobei sich die aktive Bür­gerbeteiligung als wesentliches und zent­rales Element dargestellt hat. Ziel war und ist es dabei, die persönlichen Erfahrungen der Bürger im all­täglichen Umgang mit ihrer Stadt bei der Ausarbeitung des Stadtentwicklungsplanes zu nut­zen und ihr Wissen in die Fachplanung einzubinden.

Diese Möglichkeit der Bürgerbeteiligung und des Bürgerengagements wurde in hervor­ragen­der Weise von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt. Vor allem auch durch deren Mitarbeit kann der nun vorliegende Stadtentwicklungsplan mit integriertem Gesamtkonzept Entwick­lungsziele aufzeigen, die die Grundlage sowohl für die weitere Stadtentwicklung als auch für die Fortschreibung und Neuaufstellung des Flächennutzungsplans darstellen werden.

Eine Stadtentwicklung ist niemals abgeschlossen. Viele Faktoren und Entwicklungen können nicht abschließend eingeschätzt werden. Deshalb ist der Stadtent­wicklungs­prozess ein sich stets weiterentwickelnder, lebendi­ger Prozess. Die formulierten Ziele und Hand­lungsfelder müs­sen sich immer wieder aufs Neue an den Be­dürfnissen der Menschen unse­rer Stadt orientieren. Der Gemeinderat bestätigte deshalb in seiner Sitzung am 18. Mai 2006 eine Dokumenta­tionsbroschüre als Er­gebnis und Arbeitsgrundlage für die kommenden Jahre.

Es geht nun darum, die Leitprojekte zu konkretisieren, umzusetzen und die dafür not­wendigen finanziellen Mittel bereit zu stellen. Dies alles kann nicht allein aus dem städtischen Haushalt finanziert werden. Die Stadt Wildberg ist deshalb um entspre­chende Zuschüsse auf allen Ebenen bemü­ht.

Ich möchte auch für das persönliche Engagement werben: eine lebendige Gemeinschaft kommt dann zustande, wenn jeder zunächst daran denkt, was er selbst einbringen kann. In diesem Sinne haben die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wildberg den Stadtentwicklungs­prozess ungemein bereichert und zu einem Erfolg werden lassen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken.

Ulrich Bünger
Bürgermeister