Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Im Detail

Neukonzeption des ÖPNV-Angebots in der Stadt Wildberg

Die vertaktete Anbindung des Öffenlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist ein wesentliches Infrastrukturelement. Aus diesem Grund wurde ein Pilotprojekt mit Unterstützung des Landkreises Calw gestartet: der Wildberger Stadtbus. Der Stadtbus Wildberg war seit Mai 2009 in Betrieb und wurde mit seiner ursprünglichen Konzeption nun zum 26.07.2013 eingestellt. Die Idee, dass insbesondere Senioren in den Seitenstraßen das Angebot „Halt auf Zuruf“ nutzen, hat sich bei der Wildberger Bevölkerung nicht durchsetzen können. Insgesamt war festzustellen, dass der Stadtbus hauptsächlich von jungen Menschen in den Nachmittagsstunden genutzt wurde.

Schild

Um die Fahrgäste weiterhin mit einem interessanten Angebot in Wildberg zu bedienen, hat die Fa. VBN Verkehrsbetriebe Nagoldtal GmbH gemeinsam mit der Verwaltung eine neue Konzeption für den Stadtbus erarbeitet.

Es ist vorgesehen, wochentags (Montag bis Freitag) einen Stundentakt innerhalb der Stadtteile und der Kernstadt anzubieten. Des Weiteren besteht dann die Möglichkeit, im Halbstundentakt (abwechselnd) zur S-Bahn nach Herrenberg bzw. Gärtringen zu fahren. Bei der Fahrplanerstellung wurde auch darauf geachtet, dass eine getaktete Anbindung an die Kulturbahn im Nagoldtal erhalten bleibt bzw. neu geschaffen wird.

Bei der Linie 775 kommt es – um die Anbindung in Herrenberg zu erreichen – zu einer Linienführungsänderung: sie wird künftig über den Wächtersberg verlaufen.

Der Fahrplan wurde komplett überarbeitet, um auch an Samstagen künftig die Möglichkeit zu bieten, im Taktverkehr die S-Bahn in Gärtringen bzw. Herrenberg zwischen 05:00 und 18:00 Uhr zu erreichen. Rückkehrfahrten werden bis ca. 19:00 Uhr angeboten.

Für Nachtschwärmer gibt es außerdem künftig das Angebot, um 0:45 Uhr ab Gärtringen (Linie 759) und um 01:47 Uhr von der S-Bahn in Herrenberg mit dem Bus nach Wildberg (Linie 775) zurückzufahren.

Durch die Konzeptionsänderung werden die Seitenstraßen nicht mehr angefahren. Deshalb werden sowohl in Effringen (Bereich Ortseingang, von Wildberg kommend – „Effringen Ost“) als auch auf dem Wächtersberg in der Sulzer Straße (Höhe Terrassenhäuser, Höhe Lindhaldenweg sowie im Bereich der Wendeplatte) zusätzliche Bushaltestellen eingerichtet.  Die entsprechenden Schilder wurden bereits montiert.

Info

Weitere Informationen rund um die Seniorenkarte erhalten Sie bei der Fa. VBN Nagoldtal GmbH unter Tel.: 0049 7051 1626-0.