Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 17.12.2019

Stadtseniorenrat verteilt Zertifikate

Bei der dritten Zertifizierungsaktion des Wildberger Stadtseniorenrates haben sich elf Unternehmen um das Label „Seniorenfreundlicher Service“ beworben. Und alle haben „mit einem sehr guten Ergebnis abgeschnitten“, bescheinigte Theo Gärtner, Mitglied im Zertifizierungsteam und Fachbeirat beim Kreisseniorenrat.

„Wildberg wird dadurch ein Stück mehr eine seniorenfreundliche Einkaufsstadt“, betonte Gärtner bei der Zertifizierungsfeier im alten Wildberger Feuerwehrhaus. Erhard Wacker, Fritz Waiblinger, Horst Lerche, Horst Aichele, Hannelore Birnbaum, Hansjörg Hummel und Theo Gärtner waren jüngst in allen elf Betrieben mit einer Checkliste unterwegs. Dabei kamen Faktoren wie Parkmöglichkeiten, ein barrierefreier Eingang, Sitzgelegenheiten und die Freundlichkeit der Mitarbeiter auf den Prüfstand. Viele seien schon das dritte Mal dabei gewesen, für andere war es das erste Mal, erzählte Vorsitzender Erhard Wacker.

Checkliste komplett überarbeitet

Auf Basis der Erfahrungen aus einer Sonderprüfung, die der Kreisseniorenrat auf Wunsch der Sparkasse Pforzheim Calw in deren Haupt- und Zweigstellen durchgeführt hat, konnte die Checkliste nochmal gründlich durch Theo Gärtner überarbeitet werden. Man habe dabei „ganz viel gelernt“, erzählte er. Margit Gärtner sei es „eine Herzensangelegenheit“, dass Menschen in ihrem Zuhause selbstbestimmt alt werden können. Das zu ermöglichen, so die Bürgermeisterstellvertreterin, gehe nur zusammen mit den Bürgern.

Betriebe mit dem Zertifikat „Seniorenfreundlicher Service“

Über ein Zertifikat durften sich in diesem Jahr folgende Betriebe aus dem Stadtgebiet freuen: der Bürgerservice der Stadtverwaltung, Optik Günther, EDEKA, der Landgasthof Sonne, der Friseursalon Süsser, die Sparkassen-Geschäftsstelle, die Apotheke, das Reisebüro Müller, Hiecke Immobilien, der Reifenservice Dengler sowie die Esso-Station.