Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 17.12.2019

Weihnachtliche Stimmung rund um den Arrestturm

Das Lichtermeer, die Krippe, die Hütten, die Musik – all das macht die Turmweihnacht zu einem Erlebnis und dem perfekten Start in die Adventszeit. Zum 27. Mal fand der Weihnachtsmarkt statt und lockte wohl so viele Besucher an wie noch nie. Es war der vermutlich „beste Samstag aller Zeiten“. So wurde es zumindest an Torsten Seibold, Vorsitzender von „Für Wildberg“, herangetragen. Der Bürger- und Gewerbering veranstaltet die Turmweihnacht in Kooperation mit der Stadt Wildberg. „Wir sind überrannt worden“, erzählt Seibold vom Samstagabend. Schon bei der Eröffnung sei die Tendenz bei den Besucherzahlen seit einiger Zeit steigend. Gegen Abend füllen sich die Gassen und der Schulhof traditionsgemäß. Aber der Andrang in diesem Jahr sucht wohl noch seinesgleichen. „Sensationell“, meint Seibold dazu beinahe sprachlos, „der absolute Hammer.“ Ab dem frühen Abend bis zum Marktende habe es keine Verschnaufpause gegeben.

Der Sonntag lief gewohnt etwas langsamer an, doch füllten sich auch am zweiten Tag alsbald die Wege zwischen den über 50 Ständen und an der liebevoll gestalteten Krippe von Volkmar Schmelzle. Den Aufbau haben übrigens Freiwillige in zahlreichen ehrenamtlichen Stunden gestemmt, unterstützt vom Baubetriebshof. Erstmals, erzählt Torsten Seibold, packten zudem Freiwillige aus der Bevölkerung mit an.