Seitenbereiche

Stadt Wildberg - Rathaus & Service

Jahreszeitendesign - ber diese Links knnen Sie sich verschiedene Hintergrundbilder anzeigen lassen: Frühling Sommer Herbst Winter

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 04.08.2020

Betriebsinventur im Stadtwald

Betriebsinventur beim Stadtwald
Betriebsinventur beim Stadtwald

Im kommenden Jahr steht die Forsteinrichtung im Wildberger Wald an. Das ist der Zehn-Jahres-Plan und Steuerungsgrundlage für alle Arbeiten im Stadtwald wie die Holzernte, Durchforstungen sowie Pflege- und Pflanzmaßnahmen. Als Grundlage für diese Planung findet bis Oktober eine sogenannte Betriebsinventur durch ein Forstunternehmen statt. Dabei wird in einem Stichprobenraster von 100 auf 200 Meter der Waldzustand erfasst. Die Stichprobenpunkte sind mit einem magnetischen Metallpflock sowie mit GPS-Koordinaten verortet und werden nun nach den Jahren 2000 und 2010 das dritte Mal vermessen. So wird beispielsweise die Baumartenzusammensetzung, das Holzvolumen, Totholzanteile sowie Anzahl und Zustand der kleinen, nachwachsenden Bäume erfasst. So lässt sich die Entwicklung des Stadtwaldes genau verfolgen. Es wird gemessen, wie sich der Holzzuwachs entwickelt. Dadurch kann man im Sinne der Nachhaltigkeit festlegen, wieviel Holz eingeschlagen werden soll. Ebenso wird erfasst, wie sich in den jüngeren Waldbeständen die Baumartenzusammensetzung entwickelt, so dass man weiß, wo gegebenenfalls mehr in Richtung klimastabile Baumarten gesteuert werden muss. Diese Datensammlung bildet dann die Grundlage für die eigentliche Planung im kommenden Jahr. Die Werte werden auf den einzelnen Waldbestand heruntergebrochen und konkrete Maßnahmen festgelegt.

Also bitte beim Waldspaziergang nicht wundern, wenn mit Messgeräten ausgestattete Personen auftauchen und nicht ärgern, sollten Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen im Wald fahren oder parken.