Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 05.03.2019

Rathaussturm am schmotzigen Donnerstag

dav

Die Narren waren los! Am schmotzigen Donnerstag marschierten sie durch die Stadt, trieben Schabernack in der Wildberger Grundschule, stürmten das Rathaus und holten sich schließlich – mit Verstärkung durch einige Schüler – den Stadtschlüssel vom Bürgermeister Ulrich Bünger. Tanzend feierten sie ihren Erfolg im Sitzungssaal, ehe sie weiterzogen.

Begonnen hatte die Narrenwanderung bei Elektro Schmelzle und der Sparkasse, wo sich die Hästräger erst einmal ordentlich stärkten. Damit waren sie bereit für die Befreiung der Wildberger Grundschüler. „Superschön“ fand Zunftmeisterin Simone Hallabrin den Besuch bei den Kindern . Zur Musik der Weilheimer Lombakapelle sangen und tanzten die Jungen und Mädchen mit den Narren. Die Party ging für die Kinder entweder in der Stadthalle oder im Rathaus weiter. In ihren bunten Kostümen hatten sich ein paar Schüler den Narren angeschlossen und stürmten mit ihnen ins Rathaus. Lachend halfen sie dabei, Bürgermeister Bünger den Stadtschlüssel zu entwinden. Die Jungen und Mädchen brüllten vor Freude, als es endlich gelang und Zunftmeisterin Hallabrin den Schlüssel in die Luft reckte. Die Mitarbeiter waren befreit.

„Nach einer wild geführten Schlacht, gehört euch Narren nun die Macht“, reimte Anja Roth, eine der fleißigen Bienen der Stadtverwaltung. So wirklich traute sie den Narren das Regieren nicht zu. Sie seien „viel zu träge“ und „arbeitsscheu“. Das alles war natürlich nur närrisches Treiben und im Anschluss feierten alle noch gemeinsam fröhlich und einträchtig Fasnet. Auch dem Alten- und Pflegeheim statteten die Hästräger noch einen Besuch ab. Zum Abschluss befreite die Zunft gemeinsam mit den Aidlinger Oldstyle-Gugga die Schüler der Karl-Georg- Haldenwang-Schule in Sommenhardt.