Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 23.04.2019

Erfolgreiche Ausbildung bei der Stadtverwaltung

Zweieinhalb Jahre lang haben Christina Berends und Adrian Brose den Beruf des Verwaltungsfachangestellten für Kommunal- und Landesverwaltung von der Pike auf bei der Stadt Wildberg gelernt. Jetzt halten sie nach bestandener Prüfung ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. 

Bürgermeister Ulrich Bünger und Hauptamtsleiterin Christina Baumert schwärmen in den höchsten Tönen vom Engagement der ehemaligen Azubis. Von Anfang an hätten diese sich in ihren Aufgabenbereichen voll eingebracht und sich zu wertvollen Mitarbeitern entwickelt. So freut es Bünger und Baumert, dass beide auch weiterhin bei der Stadtverwaltung arbeiten – Christina Berends zu gleichen Teilen in der Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik sowie in der Kämmerei und Adrian Brose im Ordnungsamt.

Direkt nach ihrem Schulabschluss am Bildungszentrum waren Christina Berends und Adrian Brose bei der Stadt Wildberg in ihr Berufsleben gestartet. Adrian Broses erste Ausbildungsstation war das städtische Bauamt. Danach galt es, sich an die verschiedenen Themen anzunähern und mit der Zeit die gesamte Verwaltung kennenzulernen. Seine Kollegin Christina Berends ging den gleichen Weg, nur in etwas anderer Reihenfolge. Ihr erster Halt war der Bürgerservice.

Sowohl Christina Berends als auch Adrian Brose sind begeistert von ihrer Ausbildungszeit bei der Stadt Wildberg. Nach einem Highlight gefragt, können sie sich gar nicht entscheiden. „Es gab so viele, weil wir die Möglichkeit hatten, in ganz unterschiedlichen Bereichen zu arbeiten.“

Die Stadt Wildberg nimmt jedes Jahr mindestens einen Auszubildenden in der Verwaltung auf und ebnet so Schulabsolventen den Weg in die Berufswelt. Auch andere Ausbildungsberufe, zum Beispiel ErzieherIn – klassisch und Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) –, bietet die Stadt Wildberg an. Die Mitarbeiter um Ulrich Bünger sorgen mit Freude dafür, dass die Berufsanfänger alles lernen, was sie auf ihrem künftigen Weg brauchen werden. „Wir sind sehr stolz, dass wieder zwei junge Menschen bei uns ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben“, so Bünger.