Stadt Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 29.08.2019

Steinlagerstellen im Stadtgebiet sind keine Abladeplätze für Bauschutt!

Schon seit vielen Jahren dürfen Landwirte die großen Steine aus ihren Feldern auf speziellen Steinlagerplätzen der Stadt Wildberg ablegen. Leider betrachten einige Menschen diese Flächen inzwischen als Möglichkeit, ihre Baustellenabfälle loszuwerden. Bauschutt, Beton und Fliesen sind nur ein paar Beispiele für die Materialien, die die Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofs an den Steinlagerstellen regelmäßig mühsam aufladen und abtransportieren müssen. Eine anstrengende Aufgabe, die zum einen nicht sein sollte und zum anderen für die Wildberger Bürger nicht billig ist. Um die 80 Euro kostet es, eine Tonne Gestein auf den Recyclinghöfen zu entsorgen. Diese Gebühren bleiben an den Steuerzahlern hängen – und auf sieben Lagerstellen im Stadtgebiet kommt über das Jahr verteilt ganz schön was zusammen. Auf Unwissenheit kann sich niemand ausruhen. Auf den Schildern, die die Ablageflächen markieren, ist eindeutig zu lesen, dass es nicht gestattet ist, Beton, Bauschutt oder ähnliche Materialien abzuladen. Das Gestein, das die Landwirte an den Steinlagern hinterlegen, wird übrigens rund alle zwei Jahre aufgesammelt und kostenfrei abgegeben, beispielsweise im Steinbruch. Das ist also eine ganz andere Angelegenheit und, bis auf die Arbeit des Baubetriebshof-Teams, absolut kostenneutral. Wenn Sie jemanden dabei beobachten, wie er einfach Baustellenabfälle in der Natur ablädt bittet die Stadt darum das im Ordnungsamt unter der Telefonnummer 07054 201 118 zu melden.