Seitenbereiche

Jahreszeitendesign - �ber diese Links k�nnen Sie sich verschiedene Hintergrundbilder anzeigen lassen: Frühling Sommer Herbst Winter

Aktuelle Themen

Autor: Stadt Wildberg - Hauptamt
Artikel vom 03.12.2020

Neues von den Vogtsbauernhöfen

Wie klingt Wildberg?

Das dürften Thomas Hafen und Lucas Pilipp vom Museum Vogtsbauernhof in Gutach nun genau wissen. Vor einigen Tagen waren sie in der Schäferlaufstadt zu Besuch, um für einen neuen Hörbeitrag einen Originalton aus der Gegend aufzunehmen. Ziel ist es, alle Regionen des Schwarzwaldes mit einem Beitrag von Einheimischen auszustatten. So können sich Besucher des Museums anhören, wie die Gegend klingt, aus der ein Gebäude stammt. Ein Hotzenwälder klingt sicher anders als ein Effringer. Ortsvorsteher Uwe Traub aus Effringen war gerne bereit, sich für die Aufnahmen im historischen Sitzungssaal zur Verfügung zu stellen. Er hat eigene Texte mitgebracht – zum Beispiel das Effringer Gedicht von Gottlob Christian Barth von 1822 oder auch Wissenswertes zu dem Kosenamen „Effringer Schnecken“.

Museumsfachleute unter sich

Später traf sich die Gutacher Delegation mit dem Kulturbeauftragten Maximilian Ormos und Herbert Bantle, dem Sprecher des Arbeitskreises Museum und Heimatgeschichte. Vor Ort im Museum wurde besprochen, ob und wo das Modell des Effringer Schlössles, das die Gutacher als Leihgabe zur Verfügung stellen würden, ausgestellt wird, wie das Museum digital aufgewertet werden kann und wo sich das Gutacher Museum mit einer Mitmachaktion am Schäferaktionstag beteiligen kann. Auch in Gutach selbst weist eine Neuigkeit auf Wildberg hin.

Wildberger Grenzstein in Gutach

Der von Timo Roller und Heide Dittus gefundene und gerettete Grenzstein wurde – ganz in der Nähe des Effringer Schlössles – bereits gesetzt. Da das Gutacher Museum über die Wintermonate geschlossen hat, ist eine feierliche  Übergabe mit einer Delegation aus Wildberg bei der Saisoneröffnung Ende März 2021 geplant.